Im Dezember 2018 erschienen: Interview zum wissenschaftlichen Publizieren

Erziehungswissenschaft Heft 57, 29. Jahrgang 2018Heft 57, Jahrgang 29, 2018, der Zeitschrift Erziehungswissenschaft. Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft befasst sich im Schwerpunkt mit „(Erziehungs-)Wissenschaftlich Publizieren: veränderte Bedingungen und neue Techniken“. Als vergangenes Jahr die Interviewanfrage von Prof. Dr. Fabian Kessl und Dr. Siglinde Jornitz in meinem eMail-Postfach landete, freute ich mich sehr, im digitalen Gespräch mit Prof. Dr. Heinz-Hermann Krüger gemeinsam die Fragen der beiden Interviewer beantworten zu dürfen. Prof. Krüger aus Sicht eines erfahrenen Wissenschaftsautors, ich als nicht minder erfahrene Wissenschaftsverlegerin.

Besonders freut es mich zu berichten, dass wir zwar an der einen oder anderen Stelle unterschiedlicher Auffassung sind – wie sich zum Beispiel die Zukunft des wissenschaftlichen Publizierens in der Erziehungswissenschaft weiter entwickeln wird -, doch bei den ganz zentralen Dingen sind wir einer Meinung: Dass Wissenschaftsverlage auch heute noch eine wichtige Rolle spielen; dass es sehr unterschiedliche Arten von Wissenschaftsverlagen gibt, die sehr unterschiedliche Werte und Kooperationshaltungen vertreten und vieles mehr.

Da die Erziehungswissenschaft im Open Access erscheint, ist das Interview – wie auch alle anderen Beiträge – online vollständig kostenlos verfügbar. Und natürlich gibt es das gedruckte Heft auch zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.